UNSERE TOP-ATHLETEN 2020/2021
STECKBRIEFE

Kai-Christian
Kruse

Stefan
Nimke

Robert
Förstemann

Marcus
Klemp

Denise
Grahl

Neele
Labudda

Carmen
Brussig

Ramona
Brussig

Lindy
Ave

Hanna
Wichmann

Felix
Rogge

Michael
Feistle

Reno
Tiede

Saskia
Deutz

Balwinder
Cheema

Sylvi
Tauber

Nicole
Michael

Kai-Christian Kruse
Para-Cycling Tandem
Nach ihrem Erfolg bei den Paralympics von Rio 2016 (Bronzemedaille im 1.000 m Zeitfahren) haben sich die gemeinsamen sportlichen Wege von Kai Christian Kruse und seinem Piloten Stefan Nimke Anfang des Jahres 2018 getrennt. Er versucht nun mit Robert Förstemann die Spiele von Tokio 2020 anzuvisieren.
Wir in Tokio hilft uns Athleten, den schweren Weg zu den Paralympischen Spielen zu meistern und den Paralympischen Sport hinaus in die Welt zu tragen.
Geburtsdatum
19.08.1991
Start-/Wettkampfklasse
Tandem – Sehbehindert B3
Trainer
Emanuel Raasch
Verein
PSV Rostock e.V.
Kaderstatus
PK (Perspektivkader)
Erfolge
Paralympics Bronze in Rio 2016 im 1.000 m Zeitfahren; 1 x Platz 2 Rudern London 2012
Weltmeisterschaften 1 x Bronze, 1 x 4. Platz, 1 x 5.Platz im 1.000 m Zeitfahren 1 x 4. Platz über 500 m 1 x 4. Platz Tandem-Sprint
Stefan Nimke
Para-Cycling Tandem
Ausnahmeathlet Stefan Nimke (Tandempilot) und sein Tandempartner Kai Kruse haben sich mit Bestleistungen für die diesjährigen Weltmeisterschaften qualifiziert. Dort hoffen sie, ihre Leistungen bestätigen zu können, um die Qualifikation für Rio 2016 zu schaffen. Bei einer Nominierung wollen sie um die Medaillen mitfahren.
Es wäre für mich emotional und sportlich noch einmal ein besonderer Höhepunkt, wenn ich meine fünften Spiele und die auch noch in einem ganz besonderen Bereich erleben dürfte.
Geburtsdatum
01.03.1978
Start-/Wettkampfklasse
Tandem - Pilot
Trainer
Ronald Grimm
Verein
PSV Schwerin e.V.
Kaderstatus
A - Kader
Erfolge
Olympia 1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze
Weltmeister 6x
Europameister 6x
Weltmeisterschaft Para-Cycling 1 x Bronze,
1 x 5.Platz

Deutscher Meister 16x
Robert Förstemann
Para Radsport
Robert Förstemann begann im Alter von 15 Jahren mit dem Leistungsradsport. Schon in der Jugend- und Juniorenklasse gelangen ihm zahlreiche Erfolge. Bei seinen ersten nationalen Meisterschaften 2002 errang er die Bronzemedaille im Sprint. 2004 wurde er Junioren-Weltmeister im Teamsprint in Los Angeles. Ab 2005 gehörte Förstemann der deutschen Bahn-Nationalmannschaft an und nahm ab 2006 an allen Bahnrad-Weltmeisterschaften teil. 2010, 2013 und 2016 wurde er Europameister im Teamsprint.
Unsere Paracycling-Tandem ist für mich das Paradebeispiel für Inklusion. Sportlich gesehen, ist es eine sehr spannende Herausforderung und ich bin davon überzeugt, dass wir zu den Besten der Welt gehören können. Unser Ziel ist es, eine Medaille bei den Paralympics zu gewinnen."
Geburtsdatum
05.03.1986
Para Radsport / Tandempilot
Trainer
Emanuel Raasch
Verein
PSV Rostock e.V.
Kaderstatus
PK (Perspektivkader)
Erfolge
Erfolge National Olymisch: 21 Medaillen/ Teamsprint/ 1000m / DR 200m Elite und Tandem/ 4x Sieger GP von Deutschland
Paralympisch: Deutscher Rekord 200m fl; Bahnrekord 1000m st Cottbus
Erfolge EM: Olympisch: 4x Gold 2x Silber 2x Bronze Teamsprint/ Sprint
Erfolge WM Olympisch: 1x Gold 1x Silber 3x Bronze / 1x JWM
Paralympisch: 7. Platz WM 2019 1000m, 8 Platz WM Sprint
Geburtsdatum
14.06.1982
2019 PRII, evtl. 2020 PRI
Trainer
Jochen Weber
Verein
Ribnitzer SV 1919 e.V.
Kaderstatus
-
Erfolge
Paralympics 2008 Platz 4 LTA4+
National mehrfacher Deutscher Meister
Weltmeisterschaften Teilnahme an 11 Weltmeisterschaften seit 2002, Platz 1 - München 2007 LTA4+
Denise Grahl
PARA Schwimmen
Denise Grahl ist in Schwerin frühzeitig sportlich gefördert worden, wurde dann im Berliner Schwimmteam weiter betreut und trainiert seit 2015 im inklusiven Landesleistungszentrum (ILLZ) des Schwimmverbandes M-V e.V. und des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. in Rostock. Bei den Paralympischen Spiele 2016 von Rio erschwamm Denise Silber über 50m Freistil.
Auf die frühzeitige Qualifikation für Rio bin ich sehr stolz und über eine Medaille auf meiner Spezialstrecke 50m Freistil würde ich mich sehr freuen.(2016)
Geburtsdatum
04.05.1993
Start-/Wettkampfklasse
S7/SB7/SM7
Trainer
André Wilde
Verein
Hanse SV Rostock e.V.
Kaderstatus
A - Kader
Erfolge
Paralympics Silber in Rio 2016 (50m Freistil)
Weltmeisterschaften Bronze 2015 (50m Freistil) 3 x Silber 2017 (50m und 100m Freistil, 100m Rücken)
Europameisterschaften 2016: 3 x Silber und 1 x Bronze 2014: 2 x Silber und 1 x Bronze
Ich freue mich über die Qualifikation für die WM in London 2019. Mein großes Ziel ist weiterhin die Teilnahme an den Paralympics.
Geburtsdatum
02.02.2003
S 12
Trainer
Andre Wilde
Verein
Hanse SV Rostock
Kaderstatus
PK (Perspektivkader)
Erfolge
Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 4x Gold, 4x Silber, 4x Bronze
Deutsche Meisterschaften 2x Silber, 1x Bronze
European Para Youth Games 2017 3x Gold, 3x Silber
European Para Youth Games 2019 1x Platz 5 1x Platz 7
Europameisterschaft 2018 3x Platz 4, 1x Platz 5, 1x Platz 6
Carmen Brussig
PARA Judo
Carmen und Ramona Brussig gehören seit Jahren zur absoluten Weltspitze im Judo. Nach der Goldmedaille bei den Paralympischen Spielen in London 2012 gewannen beide bei den Spielen von Rio 2016 diesmal jeweils in ihren Gewichtsklassen die Silbermedaille. In Vorbereitung auf die Spiele von Tokio 2020 haben sie zum Jahreswechsel 2017/2018 einige Wochen im Mutterland des Judosports trainieren können.
Geniesse jeden Tag, und beginne es mit einem lächeln.
Geburtsdatum
20.05.1977
Start-/Wettkampfklasse
- 48kg
Trainer
Alexandra Schiesser / Uwe juch
Verein
Do -Jigo Wollerau/ Niederurnen und PSV Schwerin
Kaderstatus
A - Kader
Erfolge
Paralympics Gold in London 2012, Silber in Rio 2016, Bronze in Peking 2008
Weltmeisterschaften 3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze
Europameisterschaften 1 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze
Deutsche Meisterschaften 9 x Gold, 2 x Silber
Ramona Brussig
PARA Judo
Carmen und Ramona Brussig gehören seit Jahren zur absoluten Weltspitze im Judo. Nach der Goldmedaille bei den Paralympischen Spielen in London 2012 gewannen beide bei den Spielen von Rio 2016 diesmal jeweils in ihren Gewichtsklassen die Silbermedaille. In Vorbereitung auf die Spiele von Tokio 2020 haben sie zum Jahreswechsel 2017/2018 einige Wochen im Mutterland des Judosports trainieren können. Ramona ist Sportbotschafterin des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V..
Mit einer Teilnahme in Tokio habe ich bereits gewonnen. Eine Medaille wäre noch schöner, aber am wichtigsten ist, ich komme gesund zurück.
Geburtsdatum
20.05.1977
Start-/Wettkampfklasse
- 52 kg
Trainer
Uwe Juch
Verein
PSV Schwerin e.V.
Kaderstatus
A - Kader
Erfolge
Paralympics Gold in Athen 2004 und London 2012, Silber in Peking 2008 und Rio 2016
Weltmeisterschaften 4 x Gold, 1 x Silber, 3 x Bronze
Europameisterschaften 5 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze
Lindy Ave
Leichtathletik
Lindy Ave wurde während der Schulzeit frühzeitig gesichtet und im Trainingsstützpunkt Neubrandenburg langfristig gefördert. Heute trainiert sie erfolgreich gemeinsam mit Hanna Wichmann im Landesleistungszentrum – Sport mit Handicap in Greifswald. 2015 wurde Lindy Ave Jugendweltmeisterin über die 100m. Bei der EM 2016 war sie sehr erfolgreich und qualifizierte sich somit als 18jährige für die Paralympics von Rio. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in London holte sie erstmalig Edelmetall. Die Paralympics von Tokio hat Lindy Ave fest im Blick.
Ich möchte mich auf alle Fälle für die Junior World Games und für die Europameisterschaften der Erwachsenen qualifizieren. In Tokio will ich 2020 auf alle Fälle dabei sein. (2015)
Geburtsdatum
09.07.1998
Start-/Wettkampfklasse
T/F38
Trainer
Dr. Peer Kopelmann
Verein
HSG Uni Greifswald e.V.
Kaderstatus
A
Erfolge
Paralympics 4. Platz in Rio 2016 (4 x 100m) 5. Platz in Rio 2016 (100m) 6. Platz in Rio 2016 (Weitsprung)
Weltmeisterschaften Silber in London 2017 (200m) Bronze in London 2017 (100m) 4. Platz in London 2017 (Weitsprung)
Europameisterschaften 5. Platz 2016 in Grosseto (100m, 200m) 6. Platz 2016 in Grosseto (Weitsprung)
Deutsche Meisterschaften 6 x Gold
Ich will mich unbedingt für die Paralympics in Tokio 2020 qualifizieren. Dafür trainiere ich hart.
Geburtsdatum
20.07.1996
F 32
Trainer
Dr. Peer Kopelmann
Verein
HSG Universität Greifswald e.V.
Kaderstatus
PK (Perspektivkader)
Erfolge
U23 Weltmeisterschaft 2016 1. Platz - Keule, 2. Platz - Kugel
2017 National 1. Platz - Kugel, Keule und Diskus
2018 National 1. Platz - Keule, 3 Platz Diskus
2018 Europameisterschaft 2. Platz - Keule, 3. Platz - Kugel
2019 National 1. Platz - Keule
Felix Rogge
Goalball
2003 begann die Karriere von Felix Rogge im Goalball beim VFL Blau-Weiß Neukloster unter der Aufsicht von Christina und bestritt 2 Jugendweltmeisterschaften - 2005 und 2007 - Platz 5 und Platz 1. In diesem Jahr schaffte er auch den Einstieg zu den Herren und belegte bei der Europameisterschaft in der Türkei den 3. Platz. Nach einigen Unterbrechungen, ist er seit 2018 wieder fester Bestandteil des Teams: auf den Vize-Weltmeistertitel 2018, folgte im heimischen Rostock 2019 der Europameistertitel. Zudem arbeitet er beim VBRS-MV e.V. als Fachinformatiker.
Zu oft haben wir in der Vergangenheit die Paralympischen Spiele knapp verpasst. In Tokio werden wir ein Feuerwerk abbrennen!
Geburtsdatum
17.01.1989
Position: Linker Flügel
Rechtshänder
Trainer
Mario Turloff (Cheftrainer), Christoph Görtz (Co-Trainer), Mark Frank (Athletik), Sascha Timaeus (CBC - Offensivtrainer)
Verein
Rostocker Goalballclub Hansa e.V.
Kaderstatus
PAK - Kader DBS
Erfolge
Europameisterschaften 2007 Türkei - 3. Platz 2019 Rostock - 1. Platz
Weltmeisterschaften 2018 Malmö - 2. Platz
Michael Feistle
Goalball
Seit 2013ist Michael Spieler der deutschen Nationalmannschaft. Mit der Zeit, mauserte er sich der gebürtige Kölner zu einem absoluten Weltspieler. Viele Jahre spielte er für den deutschen Rekordmeister SSG Blista Marburg und verhalf dem Verein zu angesehenen Namen in Deutschland. Jetzt ist er nach Rostock gekommen um gemeinsam mit seinen Teamkollegen die beste Vorbereitung für Tokio zu durchlaufen, die ausschlaggebend dafür sein soll mit einer Medaille um den Hals aus Tokio nach Hause zurückzukehren. Neben dem Sport macht Michael ein Fernstudium.
Tokio wird ein grandioser Schlusspunkt für die letzten 4 Jahre, weniger als eine Medaille ist indiskutabel.
Geburtsdatum
13.10.1992
Position: Center
Rechtshänder
Trainer
Mario Turloff (Cheftrainer), Christoph Görtz (Co-Trainer), Heiko Prinz (Athletik, Ernährung, Regeneration), Mark Frank (Athletik)
Verein
Rostocker Goalbalclub Hansa e.V.
Kaderstatus
PAK-Kader (Paralympics-Kader)
Erfolge
Europameisterschaften 2013 - 4. Platz, 2015 - 5. Platz, 2017 - 2. Platz, 2019 - 1. Platz
Weltmeisterschaften 2014 - 7. Platz, 2018 - 1. Platz
Paralympics 2016 - 6. Platz
Reno Tiede
Goalball
Reno Tiede ist seit 2007 Spieler der Deutschen Nationalmannschaft im Goalball und Sportbotschafter des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. Bei der EM 2017 in Finnland holte Deutschland die Silbermedaille. Im Juni 2018 wurde Deutschland mit Reno Tiede Vizeweltmeister und ist somit schon für die Paralympics von Tokio 2020 qualifiziert. Vom 5. bis 14. Oktober 2019 wird die Hansestadt Rostock die Goalball-Europameisterschaften 2019 ausrichten. Reno Tiede fungiert in seiner Heimatstadt als Leiter des Organisationsteams.
Wir haben so lange gekämpft, um am Ende zu gewinnen - Unser Lebenstraum ist wahr geworden.
Geburtsdatum
16.03.1990
Position: Linker Flügel
Linkshänder
Trainer
Mario Turloff (Cheftrainer), Christoph Görtz (Co-Trainer), Mark Frank (Athletik)
Verein
Rostocker Goalballclub Hansa e.V.
Kaderstatus
PAK - Kader DBS
Erfolge
Paralympics 6. Platz Rio 2016
Ibsa Weltmeisterschaft Vizeweltmeister 2018
Europameisterschaften Vizeeuropameister 2017
Torschützenkönig Bundesliga 2017
Nicht bedauern, was nicht mehr geht, sondern leben, was möglich ist- mit Hingabe, harter Arbeit, stetigem Einsatz, wunderbaren Pferden und Dank toller Menschen.
Geburtsdatum
24.07.1973
Startklasse
Grade IV
Trainer
Rolf Grebe, Bernhad Fliegel
Verein
Sportverein Robinson Fleesensee e. V.
Kaderstatus
Landeskader, Perspektivgruppe Para Equestrian
Erfolge
Erfolge international Qualifikationsturniere 2018 für internationale Championate: 2 x 1. Platz, 1 x 2. Platz, 2 x 3. Platz
Deutsche Meisterschaften 1. Platz 2018
Balwinder Cheema
Rollstuhlfechten
Für Balwinder Cheema ist es das größte Ziel, noch einmal bei den Paralympics an den Start zu gehen. Für seinen Traum - Paralympics von Tokio 2020 - trainiert er hart.
Mein Leben ist der Sport - genau Fechten!!!
Geburtsdatum
15.03.1979
Startklasse
CAT. B
Waffe
Säbel und Degen
Trainer
Alexander Bondar
Verein
TuS Makkabi-Rostock e.V.
Kaderstatus
Mitglied der Nationalmannschaft
Erfolge
Paralympics 9. Platz (Säbel) in Rio 2016
Europameisterschaften 6.Platz (Säbel-Team)
Deutsche Meisterschaften 3 x Gold
Weltmeisterschaften 16. Platz (Säbel)
Sylvi Tauber
Rollstuhlfechten
Nach der knapp verpassten Teilnahme an den Paralympischen Spielen 2016 in Rio sind die Spiele von Tokio 2020 bei Sylvi Tauber fest im Blick und dafür trainiert sie hart. Bei der WM 2017 in Rom stellte sie mit dem 5. Platz unter Beweis, dass sie zur Weltsitze gehört.
Lebe jeden Tag so wie er kommt und mache das Beste daraus. Wenn du die Chance bekommst bei den Paralympischen Spielen dabei sein zu dürfen, nutze sie.
Geburtsdatum
19.10.1979
Startklasse
CAT. B
Waffen
Säbel, Degen und Florett
Trainer
Alexander Bondar
Verein
TuS Makkabi-Rostock e.V.
Kaderstatus
B - Kader
Erfolge
Weltmeisterschaften 5. Platz 2017 in Rom
World Cup 2. Platz WC 2018 in Pisa (Säbel) 3. Platz WC 2018 in Pisa (Degen)
Europameisterschaften 11. Platz 2016 in Turin
Deutsche Meisterschaften Gold 2017 (Säbel, Florett, Degen)
Ich bin seit 2 Jahren dabei. Para-Boccia macht mir vom 1. Tag an sehr großen Spaß. Die sportlichen Herausforderungen spornen mich immer wieder auf's neue an jedes Mal mein Bestes zu geben.
Geburtsdatum
15.04.1982
BC4
Trainer
Dirk Möller
Verein
HSG Universität Greifswald e. V.
Kaderstatus
-
Erfolge
Erfolge National 2018: 2. Platz Qualifikationsturniert zur Deutschen Meisterschaft, 3. Platz Deutsche Meisterschaft, 4. Platz Regional Open in Olbia/Sardinien, 1. Platz im Doppel Einladungsturnier in Prag
2019: 3. Platz im Doppel Einladungsturnier in Prag, 8. Platz im Doppel bei den World Open in Montreal/Canada
Partner des Projekts